Logo - UEHV Traunsee Sharks Gmunden
  
Final Countdown: Hong Kong 2007
Montag, 21 Mai 2007

Nur wenige Stunden noch

bis zum Start

des Abenteuers "TRAUNSEE-SHARKS jagen in Hong Kong dem Puck nach!". 29 Personen ; Spieler, Betreuer, Funktionäre und Angehörige werden zu diesem Großereignis reisen,
und dort  als Vertreter für die Sportstadt Gmunden, für unser Heimatland Oberösterreich und als Vertreter für AUSTRIA im fernen China unterwegs sein!

Heute Samstag 9.6.2007 um Punkt 15:oo Uhr wird die Reisegruppe den Bus der Firma STOCKHAMMER LAAKIRCHEN besteigen und das Abenteuer HONK KONG 2007 in Angriff nehmen. Es wäre toll, wenn zahlreiche Fans beim offiziellen Abschied der SHARKS-FAMILIE dabei wären. Also auf zum Parkplatz bei der Eishalle am Samstag 9.6.2007 um 14:3o Uhr. Die komplette Reise wird von Leopold HÖRAK auf Film festgehalten und kann dann in Form einer DVD erworben werden.

Wir würden uns über Euer Kommen sehr freuen!




Dank Jörg AICHLSEDER, Hauptorganisator dieses Großereignisses, steht der Reise nichts mehr im Weg, Anmeldung zum Turnier, Flug, Hotel, Bus und verschiedene Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten von Hong Kong sind fix gebucht. Die Nervosität steigt von Tag zu Tag.

Am Freitag 1.6.2007, fand in der Albert Schulz Halle WIEN noch ein Vorbereitunsspiel gegen die zweite Mannschaft der 48er Oberligamannschaft/Wien statt. "Endlich wieder einmal Eis unter den Kufen" war der erste Eindruck der Gmundner Spieler beim Betreten der Eisfläche. Es dauerte auch einige Zeit, bis die Sharks zum Spielfluß fanden. Aber dann war es eine gute Vorbereitung auf das Turnier in Hong Kong. Wertung gab es keine, alle Eishockeycracks hatten Spaß, speziell für die Spieler der Gmundner Mannschaft war es wichtig, nach über zwei Monaten "Eisentzug" wieder das Gefühl für die die glatte Eisfläche zu bekommen. "Wir sind bereit für das Turnier im fernen Osten und werden richtig Gas geben!", so die Spieler der TRAUNSEE-SHARKS, die durch dieses Vorbereitungspiel erst recht Gusto auf Hong Kong bekommen haben!

Wie bereits berichtet nehmen die TRAUNSEE-SHARKS am größten Amateur Eishockeyturnier der Welt in Hong Kong teil, wo ca 80 Mannschaften aus 15 Nationen dabei sind. Das Turnier findet in der MEGA BOX, eines der größten Einkaufscentren (400.000m2!! Verkaufsfläche) der Millionenmätropole Hong Kong, in der sich im 8. Stockwerk! die olympiafähige Eisfläche befindet, statt.



"TRAUNSEE-SHARKS VOR!" wird es dort hallen, dies haben sich die mitreisenden Fans vorgenommen. "Wir werden die Sportstadt Gmunden und das Sportland Oberösterreich würdig vertreten", so die Meinung der Spieler der SHARKS.
Wir werden während des Turniers versuchen, laufend Fotos und Kurzberichte auf unserer Homepage zu bringen.

Nach Rückkehr wird eine DVD erscheinen, die von Leopold HÖRAK ( ein internationaler Filmemacher aus Gmunden, der in Hong Kong dabei ist und Dreharbeiten durchführt) im Anschluß zusammengeschnitten und herausgebracht wird. Man kann gespannt sein!
 
Hong Kong 2007: Bericht erster Tag:
Samstag, 09 Juni 2007
Am Samstag 09. Juni um genau 15 Uhr hat das Abenteuer "TRAUNSEE-SHARKS JAGEN IN HONG KONG DEM PUCK NACH" begonnen.


Und hier die lang ersehnte Mannschaftsaufstellung für das größte Amateur Eishockeyturnier der Welt in Hong Kong:


Im Tor:
Horst FRISCH
Josef MOSER


In der Verteidigung:
Christian LEIBETSEDER
Rene NOISTERNIG
Thomas SCHATZL
Christoph ZALUDJEV

Im Sturm:
Jörg AICHLSEDER
Klaus GRABNER
Stefan HECHT
Robert KASTBERGER
Thomas RAFFELSBERGER
Volkmar RUZICKA

Teamarzt: Dr. Martin HECHT
Teambetreuer: Torsten KAMARAD, Scott URSTÖGER

Mitreisende: Präsident UNION OÖ Konsulent Gerhard HAUER, Präsident der SHARKS Ferdinand POINTNER, Filmproduzent Leopold HÖRAK, Filmassistent und Pressereferent Peter SOMMER.

Und weitere 10 Personen vom Vorstand und der TRAUNSEE-SHARKS Familie.

Mit dem Bus der Firma STOCKHAMMER/LAAKIRCHEN geht es ab nach München, von München mit Abflug um 22:30 Uhr bringt uns der 330/200 Airbus der Fluglinie EMIRATES nach DUBAI. Nach ca 3 Stunden Aufenthalt geht es weiter nach HONG KONG. Dort werden wir zeitverschoben (um 6 Stunden) am Sonntag um ca 21:30 Uhr Ortszeit Hong Kong ankommen und mit dem Bus in das "RAMANDA KOWLOON HOTEL" gebracht.
Bis zum ersten Eishockeymatch am Montag um 21:40 Uhr (in Gmunden 15:40 Uhr) im Eisstadion der MEGABOX gegen die SIBIERIAN ALL STARS bleibt der SHARKFAMILIE Zeit für eine Sight Seeing Tour in Hong Kong.

Soweit der Start und erste Tag in das wohl bisher größte Abenteuer und Erlebnis in der 80jährigen Vereinsgeschichte der TRAUNSEE-SHARKS
 
Sharkreport Tag 1
Montag, 11 Juni 2007
Sharkreport TAG 1

Mit einigen Worten: "Wir sind in einer anderen Welt!" Wir hatten heute eine Sight Seeing Tour am Programm. Die wichtigsten Highligth`s der Millionenstadt Hong Kong wurden uns im Schnelldurchlauf gezeigt. Es war beeindruckend. Gewöhnungsbedürftig ist der Wechsel zwischen fast allen klimatisierten Räumen, Geschäften etc. und dann die Temperatur von über 30 Grad im Freien. Der Wettergott meint es gut mit uns, kein Regen und zeitweise Sonnenschein. Jetzt um 19:00 Uhr steigt die Nervosität. Die Spieler der TRAUNSEE-SHARKS haben sich Nachmittags auf das erste Spiel in der MEGA-BOX mental vorbereitet. Das große Fragezeichen sind die Gegner. Sie kommen aus Rußland und tragen den Mannschaftsnamen SIBIRIAN ALL STARS. Sind es tatsächlich Stars ? Kommen sie aus ersten Ligen? Wie alt sind sie?
Diese Fragen werden wir in ca 21:00 Uhr beantwortet bekommen. Die Spielbeginn Zeit ist 21:45, die beste Austragungs,- und Sendezeit (Medien incl. TV ist ja vor Ort).
Also Daumen halten ist angesagt. Die TRAUNSEE-SHARKS werden ihr Bestes geben!


HONG KONG:





Wir werden weiter berichten
 
Sharkreport: Tag 3
Mittwoch, 20 Juni 2007


Sharkreport Tag 3



Die Spielpause wurde für einen Tagesausflug auf die Insel Lantau zum Po-Lin-Kloster und der weltgrößten Bronze Buda Statue genützt. Leider spielte das Wetter nicht mit, die Statue auf der Spitze des ca 500 Meter hohen Berges war mit Nebelschwaden umhüllt und fast nie zu sehen. Jedoch lohnte sich die Geduld des Fotografen und so konnte man einige Sekunden die Statue bewundern.





Die Eindrücke der Kloster Besichtigung, die Überfahrt mit dem Schiff auf die Insel Lantau und am Abend die beleuchte Skyline Hong Kongs mit Laserschau kann man kaum beschreiben, man muss es erlebt haben.

Wir berichten weiter über unser Abenteuer HONG KONG!

 
Sharkreport: Tag 4 und Spiel 3
Mittwoch, 20 Juni 2007

Tag 4 und Spiel 3:




Tagsüber „schwärmte“ die Reisegruppe TRAUNSEE-SHARKS in alle Himmelsrichtungen aus und machte HONG KONG unsicher. Gestürmt wurde auch der Ladies Market (wie bei uns der Kirchtag), die Flower- und Birdstreed (eine Unzahl von Geschäften mit Blumen und Pflanzen aller Art und ein eigener Markt mit Vögel aus aller Herren Länder). Nachmittag bereiteten sich die Spieler auf das dritte Spiel gegen die HONG KONG TIGERS vor. (Wie wir gestern erfahren haben, wurden wir in die stärkste Gruppe der Division A eingestuft und haben es mit allen drei Titelanwärtern zu tun.)

In den Reihen dieser Mannschaft ist auch ein ehemaliger Eishockeycrack aus der Amerika Hockey Liga (AHL, die zweithöchste Spielklasse in Amerika). Der Spieler Matthew MALGRAVE war Stürmer bei den ST.JOHNS MAPLE LEAFS. Auch sonst besteht die Mannschaft der TIGERS fast zur Gänze aus Cracks aus Canada, USA, FINNLAND etc die in HONG KONG geschäftlich arbeiten und wohnen. Insgesamt verfügt EISHOCKEY in Hong Kong bereits über 600 Eishockeyspieler, die Zahl steigt ständig.




Zum Spiel: im Tor der SHARKS stand Josef MOSER, dessen gesamte Ausrüstung einen Umweg über BANGKOK gemacht hat und erst zwei Tage später im Hotel eingelangt ist. Vorweg, Josef MOSER war an diesem Abend sicher der beste Mann am Eis. Die ersten Spielminuten verliefen ausgeglichen und es gab ein ständiges auf und ab zwischen den beiden Toren. Am Ende des ersten Drittels der Treffer zum 0:1 für die TIGERS in Überzahl. Wieder die gleiche Situation bei den TRAUNSEE-SHARKS. Einige Torchancen konnten nicht verwertet werden.

Die Tore die man nicht erzielt, bekommt man im Gegenzug. Trotz ungetrübten Kampfgeist mussten die SHARKS auch im zweiten Drittel weitere 3 Treffer zum 0:4 hinnehmen.

Ähnlich das Bild im letzten Spielabschnitt. Bis zwei Minuten vor Schluss ausgeglichene Spielzüge. Dann einige Unachtsamkeiten und dies nützten die TIGERS, die ebenfalls bis vor einer Woche noch voll im Meisterschaftsbetrieb standen eiskalt und 3 weitere Tore führten zum Endstand von 0:7.

Resümee: gegen den derzeit an erster Stelle des Turniers liegenden Gegner HONG KONG TIGERS konnten die TRAUNSEE-SHARKS phasenweise gut mitspielen, zeigten tadellose Spielzüge, hatten wiederum kein Glück bei den Abschlüssen und bei Fortdauer des Spieles auch Temperatur mäßig (am Eis ca 20 Grad) gröbere Probleme.

Vorschau auf heute Abend: da geht es in der Relegation um einen ev. Einzug in das Viertelfinale gegen den 5 der Division A, der gestern Abend noch nicht feststand.

Also bis morgen Eure TRAUNSEE-SHARKS!


 
<< Anfang < Vorherige 171 172 173 174 175 176 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1027 - 1032 von 1051
  
Designed by Dominik Schatzl

 © 2008 by UEHV - Traunsee Sharks - Gmunden (ZVR-Zahl: 822887955)