Logo - UEHV Traunsee Sharks Gmunden
  
Sharks 2 sind Meister
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 11 März 2017
Die TRAUNSEE-SHARKS haben ihren MEISTER!
Mit einer meisterlichen Leistung wurden die TRAUNSEE-SHARKS 2 am Freitag 10.3.2017 beim 3. und entscheidenden Spiel gegen die VORALPENKINGS Vöcklabruck in der REVA HALLE Meister in der 3. OÖ LIWEST EISHOCKEYLIGA.

Vor einer grandiosen Zuschauerkulisse wurde um jeden Puck gekämpft.
Anfangs überrannten die SHARKS den Gegner förmlich, erzielten durch Tobias KIENESBERGER in der 9. Spielminute das 0:1, 8 Minuten später war Niklas SCHATZL mit dem 0:2 zur Stelle und nur 30 Sekunden später stellte Felix MAYER sogar auf 0:3. Der enorme Druck der Gäste sorgte für Ratlosigkeit in der Mannschaft der KINGS.



Schon im zweiten Spielabschnitt schaute es anders aus. Da agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Tore waren Mangelware. Einzig Wilhelm FÜHRER war für die Heimmannschaft in der 34 Spielminute mit dem 1:3 erfolgreich. Dies war auch der Pausenstand nach 40 Spielminuten.
Jetzt kamen 20 Spielminuten der Superlative. Die VORALPENKINGS spürten die Chance zum Anschluss und die TRAUNSEE-SHARKS mussten nachsetzen. Vorerst war abermals der erst 14 jährige Tobias KIENESBERGER, der an diesem Abend überragende Leistungen zeigte, mit dem Treffer zum 1:4 nach Assist von Thomas SCHATZL für die Haie zur Stelle. Dann begannen die SHARKS mit einigen Eigenfehlern etwas zu „Schwächeln“. Die Gastgeber nützen dies aus und erzielten durch Julius RAAB das 2:4, eine Minute später war Gabriel WEISSL mit dem Anschlusstreffer zum 3:4 zur Stelle und 20 Sekunden später fiel auch noch der 4:4 Ausgleich abermals durch Julius RAAB.

Jetzt begann die Partie wieder von vorne. Aber diesmal umgekehrt!
Niklas SCHATZL brachte die SHARKS in der 52. Spielminute wieder mit 4:5 in Führung, Rene STRITZINGER netzte eine Minute später zum 4:6 ein und Felix MAYER erhöhte wieder eine Minute später auf 4:7. Dies war wohl dann der „Knackpunkt“ für die KINGS. Michael BERNHARD konnte zwar noch einen Treffer zum 5:7 beisteuern, aber den Schlusspunkt zum Meistersieg setzte abermals Tobias KIENESBERGER mit dem 5:8 in der letzten Spielminute.
Der Jubel bei den TRAUNSEE-SHARKS 2 war natürlich grenzenlos, die vielen mitgereisten Fans waren aus dem Häuschen, die Cracks der VORALPENKINGS waren logischer Weise vorerst niedergeschlagen, wurden aber trotzdem auch von ihren Fans entsprechend als Vizemeister gefeiert und gaben einen würdigen Gegner mit einer tadellosen Leistung in dieser Saison ab.

Für die TRAUNSEE-SHARKS 2 bedeutet der Meistertitel in der 3. OÖ LIWEST Landesliga den Aufstieg in die zweithöste Spielklasse in Oberösterreich. Spielertrainer Robert KASTBERGER: „Vorerst herzliche Gratulation an meine Mannschaft, die heute komplett angetreten ist und um den Meistertitel erfolgreich gekämpft hat. Jetzt heißt es sich "warm anziehen" und auf die zweithöchste Spielklasse gut vorbereiten. Wir wollen auch dort unseren „Mann“ stellen und ein Wörtchen mitreden. Offen ist auch noch die Trainerfrage, da ich mit heute die Traineragenden zurückgelegt habe. Die Krönung war natürlcih der angestrebte Meistertitel, den wir heute erkämpft haben! Ein Riesen DANKESCHÖN natürlich an unsere treuen Fans, Gönner, Sponsoren, an die Stadtgemeinde Gmunden und an das ganze Team der TRAUNSEE-SHARKS, die eine derart tolle Saison ermöglicht haben. Und jetzt wird gefeiert!“

Bericht Peter SOMMER, Fotos Martin BUCHEGGER


 
Finalspiel 2 durch Schiedsrichter entschieden !
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 04 März 2017
Knappe 4:3 Niederlage im Finalspiel 2 der Sharks gegen die Vöcklabrucker Voralpenkings.

Aber vorweg - nicht die Spieler beider Mannschaften entschieden an diesen Abend diese Partie, sondern das Schiedsrichtertrio. Der Spielverlauf hätte nicht spannender sein können, eben so, wie es sich für ein Finale gehört. In der 5. Spielminute konnte Spielertrainer Robert KASTBERGER auf 0:1 für die SHARKS stellen. Dann Riesen Druck auf beiden Seiten, der schließlich in Minute 16 durch Wilhelm FÜHRER zum 1:1 Ausgleich führte. So ging es auch in die erste Drittelpause.

 

Thomas BÖHM war es, der in Minute 21:15 erstmals die Voralpenkings mit 2:1 in Führung brachte. Das Spiel war dann ausgeglichen und rassig schnell und bis zum nächsten Tor vergingen fast 13 Minuten. Da jubelten abermals die vielen Fans der Gastgeber, als Julius RAAB den Puck zum 3:1 für die KINGS im Tor der SHARKS versenkte. Nur eine Minute später ein Idealpass von Robert KASTBERGER auf Roland PENEDER, der dann zum 3:2 Anschlusstreffer erfolgreich war. Dies war auch zugleich der Pausenstand nach dem 2. Spielabschnitt.

Das letzte Spieldrittel begann für die TRAUNSEE-SHARKS in 3:4 Unterzahl. Wieder war Robert KASTBERGER in Puckbesitz, zog mit T. KIENESBERGER auf das Tor der Voralpenkings, Pass zur Mitte und KIENESBERGER erzielte den längst verdienten Ausgleich zum 3:3. Der Druck der SHARKS wurde nochmals erhöht. Der Sieg war zum Greifen nahe. Tor wollte aber keines gelingen. Dann kam der alles entscheidende und schwere Fehler des Schiedrichtertrios.

1.09 vor Spielende im dritten Spielabschnitt wurde auf ein Tor zum 4:3 für die Gastgeber entschieden, dass jedoch zu 100% kein Tor gewesen ist, sondern auf die linke Torstange, dann auf die Fanghand von Stefan Aichinger und von dieser seitlich Richtung Eisfläche abgelenkt wurde. Zu keinen Zeitpunkt war die Scheibe nur annähernd mit vollen Umfang hinter der Torlinie. Schiedsrichter Riener entschied sofort auf kein Tor, doch nach Beratschlagung mit seinen beiden Linienrichter, die jedoch „meilenweit" von dieser Aktion entfernt waren, wurde dann zum Erstaunen aller anwesenden Zuschauern, Spielern und auch Offiziellen vom Verband auf Tor entschieden. Auch das Herausnehmen des Tormannes bei den SHARKS brachte keine Änderung des Spielstandes mehr.

Noch lebt für beide Mannschaften die Chance auf den Meistertitel und diesen Eishockeykrimi mit Spiel 3 in der 3. OÖ LIWEST Eishockeyliga gibt es am Freitag 10.3.2017 mit Spielbeginn 18:45 Uhr wiederum in der REVA Eishalle in Vöcklabruck.

Fahler Beigeschmack bleibt trotzdem bei dieser Begegnung, dass durch diese Schiedsrichterleistung das Spiel entschieden wurde und nicht durch die Akteure am Eis, egal wenn es sich auch „nur" um die dritte Division handelt!

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Bilder Sample Image

Spielbericht OÖEEHV

 
Video vom Finalspiel 1 der Sharks 2
Geschrieben von Administrator   
Freitag, 03 März 2017
 
Sieg im Finalspiel 1
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 26 Februar 2017
Das erste Finalspiel in der 3 OÖ Liwest Eishockeyliga geht an die Sharks 2.

In einem spannenden, fairen und temporeichen Spiel konnten die Gastgeber mit 5:3 als Sieger vom Eis gehen.
Am kommenden Freitag 03.03.2017 mit Spielbeginn um 18:45h in der Eishalle Vöcklabruck haben die Sharks 2 somit Matchpuck!

"Es wird nicht leicht, sind doch die Vöcklabrucker eine sehr kompakte Mannschaft, aber ich zähle auf meine Jungs mit ihren Team und Kampfgeist" so ein sichtlich zufriedener Spielertrainer Robert Kastberger

An alle Fans der Sharks 2 - Freitag 3.3 ab in die Vöcklerbrucker Eishalle und unterstützt das Sharks 2 Team Richtung Sieg und einen ev. Aufstieg in die 2 OÖ Division. Spielbeginn 18:45h - wir zählen auf euch !


Spielbericht OÖEEHV
 
Spiel um Platz 3 in der 1. OÖ LIWEST EISHOCKEYLIGA
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 25 Februar 2017
PANTHERS beißen die HAIE!

Voll motiviert machten sich am Freitag 24.2.2017 die TRAUNSEE-SHARKS 1 mit einer großen Schar von SHARKFANS auf den Weg nach Steyr zum letzten Spiel der Saison in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga zum Entscheidungsspiel um Platz 3.
Und der Beginn war mehr als erwartet. Bereits in der 1. Spielminute überspielte Patrik KLIMEK alle Gastgeber und netzte unhaltbar zum 0:1 für die SHARKS ein. Nur zwei Minuten später konnte Felix MAYER einen Traumpass von Vladimir JANOV zum 0:2 verwerten. Die Panthers haben in diesem Spielabschnitt wohl ihre Zähne in der Kabine vergessen und waren von der Rolle. 30 Sekunden vor Schluss konnte Dominik KLIMEK die Hartgummischeibe ideal für Thomas MOSER verlängert und der sorgte für den 0:3 Pausenstand nach 20 Spielminuten. Die SHARK Fans waren aus dem Häuschen!



Wohl zu siegessicher begann für die Haie der zweite Spielabschnitt. Kleinlich gepfiffene und nicht notwendige Fouls führten zur einigen Strafen bei den SHARKS. Und diese Überzahlspiele wurden dann zu den SEKERA Festspielen für Steyr. Die PANTHERS holten Tor um Tor auf und so stand es am Ende des zweiten Spieldrittel 4:3 für die Gastgeber durch 2 Treffer von Zdenek SEKERA und je ein Tor durch Martin SEKERA und Mathias MAIRPETER. Bei den TRAUNSEE-SHARKS wollte einfach nichts funktionieren, Schusspech beim Abschluss und es fehlte leider das konsequente Mannspiel, dass dann letztendlich von den PANTHERS voll ausgenützt wurde.
Spannend wurde dann nochmals das letzte Spieldrittel. Beim Unterzahlspiel der SHARKS erkämpfte sich Vladimir JANOV den Puck, zog alleine auf das Tor der Steyrer und schloss eiskalt zum 4:4 ab. Hoffnung flammte wieder auf. Doch wieder mußten 2 Sharks in die Kühlbox. Die Haie kämpften ums Überleben und schafften dies auch bis 2 Sekunden vor Ablauf der Strafen. Da war Zdenek SEKERA nach Pass von Martin SEKERA zum 5:4 erfolgreich. In dieser Phase zeichnete sich Hexer Daniel MÖRIXBAUER mehrfach aus und brachte die Gastgeber fast zur Verzweiflung.
Zum Schrecken der SHARKS auch noch ein Missgeschick des Gmundner Golies, dessen Abwehrversuch mit dem Schläger im eigenen Tor landete. Dieses 6:4 2 Minuten vor Spielende war der „Todesstoß“. Da nützte auch das Herausnehmen von Tormann MÖRIXBAUER nichts mehr.
Mit dem 6:4 belegten somit die Cracks der STEYER PANTHERS1 Platz 3 und bekamen gleich nach dem Spiel die Bronzemedaille vom Präsident des OÖ Eishockeyverbandes Christian LADBERG überreicht.
Die mitgereisten Fans aus Gmunden feierten ihre TRAUNSEE-SHARKS trotzdem wie Sieger mit minutenlangem Applaus und Gesang. Rückwirkend kann man auch die Leistung der jungen Truppe um Trainer Thomas SCHATZL als großartig bezeichnen. Auf Anhieb hat dieses Team in der höchsten Eishockeyliga des Landes OÖ den Einzug in das Play off der letzten 4 Mannschaften erreicht, dort dann mit Toppspielen dem Meister OLDIES LINZ ganz schön ins Schwitzen gebracht und jetzt mit leider vielen Eigenfehlern im zweiten Spielabschnitt den Sieg um Platz 3 aus der Hand gegeben.

Jetzt heißt es nach vorne blicken und auf die nächste Saison 2007/2018 in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga gut vorbereiten.

Den tollen Fans, den Sponsoren und Gönnern ein herzliches Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen von der gesamten TRAUNSEE-SHARK Familie!

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Spielbericht OÖEEHV
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 36 von 1024
  
Designed by Dominik Schatzl

 © 2008 by UEHV - Traunsee Sharks - Gmunden (ZVR-Zahl: 822887955)